Realschule der Stadt Rees

 
  Realschule-Rees 
  Schulinfos 
  Fachinfos 
  Eltern 
  Schüler 
  Förderverein 
  Cafeteria 
  Benin 
  Kontakt 
  Sitemap 
von A bis Z 
Arbeitsamt
Berufskolleg
Berufspraktikum
Berufswahlvorbereitung
 

Pfad: Realschule-Rees / Schulinfos / Berufswahl / Berufspraktikum



Warum sind Schülerbetriebspraktika sinnvoll?

Schülerbetriebspraktika sollen dazu beitragen, dass Jugendliche sich ein Bild von Berufen machen können, die sie bisher nur aus Büchern oder Erzählungen der Eltern kannten. Ein Praktikum bietet erste spannende Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt. Mädchen können und sollen die Gelegenheit nutzen, auch einmal in einer KFZ-Werkstatt Autos auseinander zu schrauben. Jungen können in Grundschulen den Beruf des Lehrers kennen lernen, der dort überwiegend von Frauen ausgeübt wird.

 

Wie bereitet man sich auf das Praktikum vor?

In der Regel bereiten die Lehrer im Unterricht die Schüler intensiv auf das Praktikum vor. Sie zeigen ihnen auf, welche Berufe es gibt und sie wissen auch, welche Betriebe Stellen anbieten. Eltern und Verwandte sind ebenfalls wichtige Ansprechpartner und können ihren Kindern Tipps geben.
Man sollte den Kindern aber nicht alles abnehmen. Auch ihre Initiative ist gefragt. Sie sollten sich überlegen, wo ihre Interessen liegen und sich selber um einen Praktikumsplatz bemühen. Im Branchenbuch oder im Internet finden sie jede Menge Adressen von Firmen. Geeignet sind vor allem Unternehmen, in denen Schüler auch wirklich kleine Aufgaben übernehmen können.

 

Auf dem Weg zum Praktikum

 

Bei der Vergabe der Praktikumsplätze haben die Firmen und Betriebe unterschiedliche Ansprüche. Bei einigen reicht ein Anruf des Bewerbers. Andere verlangen ein Bewerbungsschreiben oder laden zum Vorstellungsgespräch ein. In der Regel üben die Lehrer mit den Schülern ein, wie man ein Bewerbungsschreiben gestaltet oder beim Vorstellungsgespräch auftritt. Vor allem Real- und Hauptschulen legen großen Wert darauf, weil die Schüler sich hier schon vergleichsweise früh auf Bewerbungssituationen einstellen müssen - spätestens dann, wenn eine Lehrstelle gesucht wird.

Wann beginnt das Praktikum?

Wann die Schulen ihre Kinder ins Praktikum schicken, ist  unterschiedlich. An unserer Schule geschieht das
in den neunten .Schülerinnen und Schülersollen durch das Praktikum die Gelegenheit bekommen, Berufe kennen zu lernen, die ein Studium voraussetzen, z.B. Rechtsanwalt, Arzt oder Psychologe.

Wie lange dauern Schülerpraktika?

In der Regel verbringen Schüler drei Wochen in einem Betrieb.

Wie werden die Schüler betreut?

Wichtig ist eine gute Betreuung der Schüler durch den zuständigen Lehrer. Das heißt: Der Lehrer sollte mindestens einmal während des Praktikums seinen Schützling besuchen und sich darüber hinaus regelmäßig telefonisch erkundigen, wie es läuft. Für den Notfall geben viele Lehrer auch ihre persönliche Telefonnummer heraus.

Was ist sonst noch zu beachten?

- Das Praktikum findet in der Unterrichtszeit, nicht in den Ferien statt
- Die Schülerinnen und Schüler sind unfall- und haftpflichtversichert.
- Die Praktikantinnen/Praktikanten arbeiten sieben Stunden pro Tag bzw.
35 Stunden wöchentlich, jeweils plus Pausen
- Die Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf Vergütung

Wann müssen Lehrer einschreiten?

Wenn Schüler als Handlanger ausgenutzt werden, zum Kaffeekochen oder Fegen da sind, muss der Lehrer unverzüglich Kontakt zum Betrieb aufnehmen und die Situation klären. Falls der Lehrer nicht aktiv wird, sollten die Eltern Druck an der Schule machen. Umgekehrt müssen auch die Schüler gut mitmachen, im Praktikum viele Fragen stellen und so ihr Interesse zeigen.

 

 


Nachbereitung der Praktika gehört dazu

 

Nach dem Praktikum müssen die Schüler einen ausführlichen Praktikumsbericht anfertigen und der Klasse vorstellen. Darin beschreiben sie den Betrieb und ihre Erfahrungen. Damit das leichter von der Hand geht, sollten die Schüler schon während des Praktikums so eine Art Tagebuch führen, in das sie Notizen hineinschreiben. Kritik und ein Fazit runden den Bericht ab. Auch Fotos von Arbeitssituationen machen sich gut in der Praktikumsmappe. Damit auch die jüngeren Schüler Anregungen für ihr künftiges Praktikum erhalten, werden die Berichte anschließend in vielen Schulen zur Ansicht ausgelegt.


Link:Zentralstelle für das Betriebspraktikum (ZfB) in Köln
http://www.zfb.kbs-koeln.de/


  Last Update by u.p.s.: 5. Mär 2015

U_P_S
Powered by ContRay Content Management System